Wanderung auf den Molden
Norwegen,  Wanderungen mit Hund

Wanderung auf den Molden mit Hund

Wow, was für ein Highlight unserer Norwegen-Reisen! Unsere Wanderung auf den Molden ist eindeutig unser bisheriges Lieblingserlebnis in dem schönen skandinavischen Land.

Hinauf auf den Molden

Der Molden hat eine Höhe von 1.116 Metern, er gilt als der schönste Aussichtspunkt in Luster. Und wir können bestätigen: Der Blick auf den Sognefjord ist wahnsinnig beeindruckend! Aber nicht nur der „finale Ausblick“ ist ein Traum, auch die gesamte Wanderung ist wirklich toll. Zunächst geht es vom Parkplatz aus ein kleines Stück durch ansteigenden Wald. Sobald man aus diesem herauskommt, hat man durchgehend einen wunderschönen Blick auf den Fjord.

Wanderung auf den Molden

Auf dem Weg gibt es mehrere Möglichkeiten, eine Rast an aufgestellten Bänken einzulegen. Und das sollte man auch – nicht, weil die Wanderung übermäßig anstrengend ist, sondern um den Ausblick nicht zu verpassen. Wir haben auf unserer Wanderung eine Distanz von 9 Kilometern zurückgelegt, in ungefähr 5 1/2 Stunden. Davon waren wir aber nur drei Stunden in Bewegung, den Rest der Zeit haben wir Pausen gemacht, geschaut, fotografiert und die Zeit genossen. Vom Parkplatz aus sind wir 643 Höhenmeter aufgestiegen, bis wir auf der Gipfelhöhe von 1.116 Höhenmetern angekommen waren.

„Gehen wir nicht von der schönen Aussicht weg?“

Wie das so oft beim Wandern ist, dachten wir schon deutlich früher, dass wir fast am Ziel sind – da hatten wir uns getäuscht. 😀 Um ganz oben auf den Gipfel zu gelangen, mussten wir quasi noch einmal eine Schleife gehen. Kurz war ich entsetzt und habe Pia mal schnell gefragt, ob wir nicht gerade von der schönen Aussicht weglaufen? Sind wir natürlich nicht, denn der Molden ist gefühlt von allen Seiten vom Fjord umgeben. Und wenn man denkt, dass die Aussicht vom eigentlichen Weg den Berg hinauf schon der Wahnsinn ist, dann wird einen der Ausblick vom Gipfel umhauen. Also nein – man geht auf gar keinen Fall von der schönen Aussicht weg.

Und das Allerbeste an der Wanderung auf den Molden: Man drängt sich nicht mit anderen Touristen den Weg entlang. Zwar sind auch andere Wanderer unterwegs gewesen, aber man trifft nur ganz vereinzelt jemanden. Auf dem Gipfel waren wir so gut wie alleine. Die Wanderung zum Preikestolen hat uns beispielsweise auch total begeistert, nur teilt man sich den Ausblick hier mit sehr sehr vielen anderen.

Wanderung auf den Molden

Tipps für die Wanderung auf den Molden

Wartet auf gutes Wetter, denn der Ausblick hat es wirklich in sich und es wäre viel zu schade, wenn alles im Nebel/Regen liegt. Außerdem ist der Weg sogar während unserer Wanderung teilweise super schlammig gewesen, an manchen Stellen ist man regelrecht versunken. Und das, obwohl wir strahlenden Sonnenschein hatten. Es hat aber einen Tag zuvor geregnet, wovon der Boden noch aufgeweicht war. Bei Regen macht diese Wanderung wahrscheinlich deutlich weniger Spaß.

Außerdem solltet ihr euch – auch bei Sonnenschein – einen Pullover oder eine dickere Jacke einpacken. Auf dem Gipfel ist es nämlich deutlich kälter, als den gesamten Weg lang. Wir hatten zum Glück wenigstens eine Fleecejacke an und ein Halstuch im Rucksack, sodass wir uns ein bisschen vor dem Wind schützen konnten. Über einen zusätzlichen Pulli hätten wir uns aber gefreut – vor allem, wenn man die Aussicht etwas länger genießen möchte.

Der gesamte Weg ist gut gekennzeichnet. Die Wanderung ist als anspruchsvoll eingestuft. Sie ist aber – auch mit Hund – gut machbar. 🙂

Wanderung auf den Molden

Der Wanderparkplatz Krossen

Für die Wanderung auf den Molden gibt es einen passenden Wanderparkplatz. Diesen zu finden ist relativ leicht. Man muss der RV 55 von Sogndal nach Gaupne (oder andersherum) folgen. Fahrt nicht zu schnell und achtet auf das gelbe Schild mit der Aufschrift „Mollandsmarki“. Diesem Schild folgt ihr und fahrt eine Waldstraße entlang. Auch mit Camper/Wohnmobil ist diese Straße gut befahrbar. 🙂

Am Ende der Straße findet ihr einen Wanderparkplatz, auf dem genug Autos Platz finden. Außerdem gibt es dort ein WC – ich schätze mal, ein Plumpsklo, wir haben uns aber selbst nicht davon überzeugt. 😀

Schöner Campingplatz in der Nähe

Den Tag vor unserer Wanderung haben wir auf dem Campingplatz „Kjørnes Camping & Fjordhütten“ in Sogndal verbracht. Der Platz ist sehr schön gelegen, man kann ein Stückchen mit den Hunden spazieren gehen und die Sanitäranlagen samt Waschmaschine und Trockner sind top. Vom Campingplatz aus fährt man ungefähr 30 Minuten bis zum Wanderparkplatz, ihr seid also recht schnell dort.

Die Wanderung auf den Molden auf einen Blick

Strecke: ca. 8-9 Kilometer
Dauer: ca. 5 1/2 Stunden total, davon 3 Stunden in Bewegung
Höhenmeter: ungefähr 600 Höhenmeter
Ausgangspunkt: Mollandsmarki, ihr könnt auf den Wanderparkplatz Krossen parken
Beschilderung: Die gesamte Wanderung ist gut markiert
Hundefreundlichkeit: Die Wanderung ist mit Hund problemlos machbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.