Deutschland

Hoch zum Taubensee mit Hund

Die erste Wanderung unseres Bayern-Urlaubs im schönen Schleching ging über den Kroatensteig hoch zum Taubensee. Zum Glück hatten wir wahnsinnig tolles Wetter, sodass wir die schöne Landschaft in vollen Zügen genießen konnten. Ein bisschen mehr zu unserer Wanderung zum Taubensee mit Hund.

Los geht’s hoch hinaus

Gestartet sind wir am unteren Wanderparkplatz in der Nähe der Alm Streichen. Dieser Parkplatz ist kostenlos. Es gibt noch einen zweiten Wanderparkplatz, der noch ein gutes Stück näher an der Alm liegt, für diesen muss man jedoch einen Parkschein lösen. Die Wanderung zum Taubensee kann man von beiden Parkplätzen aus starten. Übrigens: Der Berggasthof Streichen ist auch wirklich empfehlenswert, der Kaiserschmarrn war sehr lecker. 🙂

Taubensee mit Hund

Die Strecke zum Taubensee mit Hund

Insgesamt haben wir eine Strecke von 14 Kilometern absolviert und sind auf dieser 700 Höhenmeter angestiegen. Die Strecke ist mit Hund gut machbar, allerdings sollten die Vierbeiner trittsicher sein, da einige Teile des Weges ordentlich über Stock und Stein ansteigen. Vor allem, wenn das Wetter nicht so gut ist, kann es bestimmt auch schnell mal rutschig werden. Auf dem Kroatensteig, der zum Taubensee führt, sind teilweise Seile am Weg angebracht, mit deren Hilfe man sicher zum Ziel gelangt.

Während man zu Anfang und Ende der Strecke eine Straße entlang läuft, führt der Weg später die meiste Zeit durch die Wälder. Aber auch die Straße ist so wenig befahren, dass man sie gut mit Hund laufen kann. Außerdem kommt man an wunderschönen Weiden vorbei, wo man – je nach Jahreszeit – den Kühen beim Grasen zuschauen kann. Mit wunderschönem Blick auf die Berge, versteht sich. Vor allem für Lotte waren die Kühe ein Highlight. 😀 Der gesamte Weg ist sehr gut ausgeschildert und gut gekennzeichnet. Übrigens findet man auch einige kleine Bäche, aus denen die Hunde perfekt trinken können.

Wunderschöner Bade-See

Der Taubensee selbst ist wirklich wunderschön! Er liegt zwischen den Bergen gelegen, 1.138 Meter über dem Meeresspiegel. Übrigens überquert man zum Taubensee die Staatsgrenze zwischen Österreich und Deutschland – die verläuft nämlich mitten durch die Wasseroberfläche. Im See kann man auch baden, uns war es aber zu kalt. 😀

Taubensee von oben

Etwa fünf Minuten vom See entfernt liegt die Taubenseehütte, wo man gemütlich einkehren kann. Da wir aber genug Proviant mit hatten, haben wir unsere Pause lieber direkt am See verbracht. An der Hütte vorbei sind wir allerdings noch hochgelaufen, denn von dort aus hat man einen tollen Blick von oben auf den See herab. Danach ging es für uns einmal halb um den See herum und wieder zurück Richtung Parkplatz.

Alles in allem hatten wir einen super tollen Tag mit wirklich schöner Route! Auch, wenn wir unsere Beine danach dann doch gemerkt haben, denn der Aufstieg hatte es teilweise in sich. 😀 Dazwischen gibt es aber auch tolle, ebene Streckenabschnitte, auf denen man sich gut erholen kann. Und wir versprechen euch: Für den schönen Ausblick lohnt es sich!

Nalas Crew Taubensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.