Nala vorm Brandenburger Tor
Deutschland,  Unterkunft mit Hund

Städtetrip: Mit Hund in Berlin

Wie schon berichtet, haben wir einen kleinen Trip durch Deutschland unternommen. Von Bad Oldesloe, wo wir Lucky Pet besucht haben (habt ihr eigentlich schon an unserem Gewinnspiel teilgenommen?), nach Hamburg, Berlin, Kassel und zurück nach Bochum. Nachdem wir euch über unseren Ausflug nach Hamburg bereits mehr erzählt haben, folgt nun die schöne Hauptstadt. Wie war es, mit Hund in Berlin? 😊

Unsere Unterkunft

In Berlin sind wir untergekommen im Leonardo Hotel in Charlottenburg. Das Hotel liegt direkt in der Nähe vom schönen Schloss Charlottenburg. Da das Hotel in einem Wohngebiet liegt, findet man auch umsonst Parkplätze (wenn man ein bisschen länger sucht). Die Station Bhf. Bismarckstraße liegt fußläufig ca. fünf Minuten entfernt, ohne umzusteigen kommt man unter anderem zum Potsdamer Platz. Der Zimmerpreis war absolut okay, für Nala haben wir zehn Euro gezahlt. Das Zimmer war schön und sauber – wir würden es auf jeden Fall weiter empfehlen. Gebucht haben wir übrigens über Booking.com (selbstbezahlt), falls ihr auch buchen wollt, könnt ihr über diesen Link ganz einfach 15€ sparen*. 😊

Direkt gegenüber von der Unterkunft gibt es im Taypar Burger übrigens super leckere (und günstige) Burger. Dort kann man Essen bestellen oder im oder vor dem Ladenlokal essen. Wirklich sehr zu empfehlen!

Berlin Tempelhof

Hundefreundlichkeit

In Berlin haben wir eine sehr süße Begegnung mit einer gesamten Schulklasse gehabt. Während wir im Park des Schloss Charlottenburgs gewesen sind, kam ein kleines Mädchen auf uns zu und hat uns lieb gefragt, ob sie den Hund vielleicht mal streicheln dürfte. Kurz darauf kamen noch ein paar ihrer Klassenkameraden hinzu, sodass um Nala herum am Ende etwa 6-7 Kinder standen, die ganz begeistert waren, was für tolle Tricks der Hund kann. 😄 Nala hats gefreut, denn auf einmal gab es ganz ganz viele Leckerlies. Etwas merkwürdig fand sie es, als sie mit den Schulkindern ein paar Meter spazieren gehen sollte und nicht mehr wir sie an der Leine hatten. Für uns war es aber ganz schön zu sehen, dass Nala nicht einfach so mit irgendwem mitlaufen würde…

Direkt am Eingang zum Park vom Schloss Charlottenburg hing übrigens ein Zettel, dass Hundebesitzer bitte besonders aufmerksam sein sollen. Es wurden wohl vor kurzer Zeit Giftköder gefunden. Zwar nicht schön, aber die Warnung fanden wir super.

In der Innenstadt von Berlin ist uns aufgefallen, dass man öfter argwöhnisch angeschaut wird, wenn der Hund auf Grünflächen eine Stelle fürs Geschäft sucht. Auch wurde aufmerksam beobachtet, ob wir alles ordentlich entfernen – haben wir natürlich vorbildlich gemacht. Über Instagram wurde uns allerdings berichtet, dass die Berliner selbst es nicht so genau nehmen mit dem Wegräumen der Hinterlassenschaften…

Berlin Reichstag

Schöne Ecken in Berlin

Wie schon in Hamburg waren wir auch in Berlin größtenteils ganz früh morgens unterwegs. Hier ein paar Stellen, an denen wir Halt gemacht haben.

Touristische Ziele:

  • Brandenburger Tor
  • Reichstagsgebäude
  • Berliner Dom
  • Schloss Charlottenburg

Perfekt mit Hund:

  • Flughafen Tempelhof: Am Flughafen Tempelhof waren wir zum Sonnenuntergang, den kann man dort perfekt beobachten und tolle Fotos machen. Es gibt dort auch ein kleines Hundeauslaufgebiet, das ist allerdings wirklich nicht groß.
  • Berliner Rieselfelder: An den Feldern, die übrigens Ende des 19. Jahrhunderts zur Reinigung des Abwassers angelegt wurden, kann man ganz hervorragend mit Hunden spazieren gehen. Klar, offiziell gilt auch hier Leinenpflicht und es wird wohl auch gelegentlich vom Ordnungsamt kontrolliert, aber das ist ja fast überall der Fall. Die Felder waren auf jeden Fall riesig, wir sind nur wenigen anderen Hunden begegnet und Nala konnte sich richtig auspowern. Parken kann man super an der Maximilian-Kolbe-Straße in Berlin.
  • Hundeauslaufgebiet Pichelswerder: Hier waren wir zwar nicht selbst, allerdings hatten wir uns das Hundeauslaufgebiet vorher auch als möglichen Stopp rausgesucht und zusätzlich haben wir es noch empfohlen bekommen. Das Gebiet liegt direkt am See und es ist ein Hundebadestrand vorhanden. Dementsprechend ist es dort wohl auch immer etwas voller.

Berlin Nala

Regeln für den Hund

Öffentliche Verkehrsmittel: 

In Berlin gibt es unterschiedliche Regeln, je nachdem ob der Hund klein oder groß ist.

Für kleine Hunde gilt:

  • dürfen in geeigneten Transportboxen mitgenommen werden
  • wenn der Hund ohne Transportbox transportiert wird, muss er angeleint sein und einen Maulkorb tragen
  • kleine Hunde fahren kostenlos mit

Für große Hunde gilt:

  • müssen angeleint sein und einen Maulkorb tragen
  • große Hunde brauchen einen ermäßigten Fahrschein, wenn der Hundehalter mit einem Einzelfahrschein unterwegs ist

Wir wussten das mit der Maulkorbpflicht ohne Transportbox übrigens nicht und haben Nala normal mit in die Bahn genommen. In der Bahn hat keiner was gesagt, Kontrolleure hätten das aber vielleicht anders gesehen.

Apropos Maulkorb – wir besitzen gar keinen. Da Nala so ein kleines Gesicht hat, passt ihr nämlich kaum einer. In Notfällen nutzen wir stattdessen eine „Maulschlaufe“, die beispielsweise auch bei Erster Hilfe genutzt wird, um den Hund davon abzuhalten, zu schnappen. Im Erste Hilfe Set von Trixie* ist so eine Maulschlaufe zum Beispiel enthalten.

Leinenzwang:

Auch in Berlin gilt Leinenpflicht, wobei zwischen dem Zwang zu einem und zwei Metern Leine unterschieden wird.

1 Meter Hundeleine:

  • In Fußgängerzonen und Straßen mit Menschenansammlungen
  • in Geschäftshäusern und öffentlichen Gebäuden
  • auf Bahnhöfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • auf Volksfesten

2 Meter Hundeleine:

  • in öffentlichen Parks, Grünanlagen, Kanalpromenaden
  • auf Campingplätzen und in Kleingärten
  • im Waldgebiet
  • Ausnahme: Flächen, die als Auslaufgebiete gekennzeichnet sind

 

Seid ihr schon mal mit Hund in Berlin gewesen? Oder wohnt ihr dort vielleicht sogar? Teilt gerne eure Tipps mit uns, wo man unbedingt mit Hund hin sollte. 😊

*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.