Lotte Shiba Inu
Leben mit Hund

Unser Jahr 2018 – Highlights & Veränderungen

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, 2019 steht vor der Tür. Da aber so viel passiert ist, können wir das Jahr natürlich nicht unkommentiert gehen lassen. Ein kleiner Rückblick auf große und kleine Veränderungen in unserem Jahr 2018.

Die größte Veränderung: Lotte zieht ein

Natürlich die größte Veränderung im Jahr 2018 – wir sind jetzt zu viert, nicht mehr zu dritt. Pia und ich haben sehr lange über einen zweiten Hund diskutiert und uns schon vor längerer Zeit in die Rasse Shiba Inu verliebt. Aber ganz vernünftig wollten wir zuerst auf eine neue Wohnung warten, bestenfalls eine mit Garten und nicht in der vierten Etage. Nach langer Wohnungssuche ohne Erfolg ist uns irgendwann die Erkenntnis gekommen, dass nie DER perfekte Moment für einen zweiten Hund da ist. Also haben wir uns statt nach einer neuen Wohnung nach Shiba Welpen umgeschaut – und hatten recht schnell Erfolg. Am 27. Juli ist die kleine Lotte geboren, am 1. September haben wir den kleinen Schatz das erste Mal besucht und am 21. September ist das Plüsch eingezogen. Mittlerweile stellt Lotte unseren Alltag ganz schön auf den Kopf. Es gibt hervorragende Tage zu viert und es gibt die Tage, die ziemlich viele Nerven kosten. Aber alles in allem lieben wir unsere kleine Familie ganz genau so wie sie ist.

Gemeinsam die Welt entdecken

Unser Camping-Abenteuer: Urlaub in Norwegen

Im Juni ging es für uns zwei wunderbare Wochen nach Norwegen. Mit Auto, Zelt und Hund haben wir unser Abenteuer gestartet und hatten eine wahnsinnig schöne Zeit. Obwohl wir teilweise echt viel Regen hatten, haben wir uns in die tolle Landschaft absolut verliebt. So sehr, dass es uns im nächsten Jahr wieder in das skandinavische Land zieht. Jedem, der noch nicht da gewesen ist, können wir Norwegen nur empfehlen!

Strandauszeiten in Holland

Dieses Jahr hat es uns immer wieder nach Holland gezogen. Ob mit großer Gruppe im Traumhaus, in kleiner Kombination mit meiner Mutter oder nur wir als kleine Familie. Es gibt für uns keinen besseren Ort, um auszuspannen und neue Energie zu sammeln. Vor allem mit Hund ist Holland immer einen Besuch wert! 🙂

Deutschland-Touren: Pfalz, Berlin & Hamburg

Auch in Deutschland haben wir einiges erlebt und hatten eine tolle Zeit. Ob unser Städtetrip nach Berlin und Hamburg oder unser erster Campingausflug in die schöne Pfalz. Und es gibt auf jeden Fall noch ein paar Orte, die 2019 auf unserer Wunschliste stehen!

Berlin

Mehr Zeit für uns: Persönliche Veränderungen

Eine der wichtigsten Entscheidungen 2018 war die für mehr gemeinsame Zeit. Seit März 2017 habe ich in einer Agentur für Kommunikation in Köln gearbeitet. Ein Job, der an sich schon viel Stress mit sich bringt, den ich absolut geliebt habe, der aber auch drei Stunden Autofahrt täglich bedeutet hat. Nachdem ich ein Jahr gependelt bin und ständig müde war, war es genug. Im Februar 2018 habe ich mich auf eine neue Stelle beworben, hatte kurz darauf mein Vorstellungsgespräch und die Zusage. Ich hab sehr lange mit mir gerungen, da der PR-Job genau das war, was ich schon während meines Studiums später machen wollte. Aber nach Köln ziehen wollten wir nicht, und meine kleine Familie war mir zu jeder Zeit wichtiger – also: Jobwechsel. Und ich habe es zu keiner Sekunde bereut. Die Aufgaben sind komplett andere, machen mir aber auch Spaß und die Zeit, die ich täglich gewonnen habe, ist sowieso das Wichtigste.

Die letzte Saison

Aber nicht nur ich habe etwas beendet, um mehr Zeit für uns zu haben. Pia hat sich in diesem Jahr entschieden, mit dem Fußballspielen aufzuhören. Jahrelang war sie als Spielerin aktiv, aber durch ihren Job im Schichtdienst wurde es immer schwerer, regelmäßig am Training oder an Spielen teilzunehmen. Und wenn Pia ein Wochenende frei hatte, konnten nicht wir zusammen die komplette Zeit verbringen, stattdessen war Pias Sonntag bereits verplant. Also hat sie aktuell aufgehört. Wer weiß, vielleicht fängt sie irgendwann noch mal an – aber im Moment vermisst sie es noch nicht.

Übrigens gab es auch bei Pia eine wichtige Veränderung in beruflicher Sicht. Sie hat in diesem Jahr eine Fortbildung begonnen, um auf ihrer Station später die Schüler in der Ausbildung betreuen zu dürfen. Das macht sie sowieso schon länger, aber bald dann ganz offiziell. 🙂

Aber das waren natürlich noch nicht alle Highlights des Jahres 2018 – also: Fortsetzung folgt! 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.