Lotte und Finn Frühlongsgefühle
Leben mit Hund

Nala talks about… Frühlingsgefühle

Der Frühling ist da, die Liebe liegt in der Luft… Nein, natürlich nicht bei mir, dafür bin ich wirklich zu erwachsen. Aber der kleine Zwerg, der im September bei uns eingezogen ist, der ist ordentlich verknallt – hier herrschen pure Frühlingsgefühle.

Das Unglück nahm seinen Lauf…

Das Unglück begann, als unsere Nachbarn den kleinen Finn aufgenommen haben. Mal ehrlich, unsere Nachbarn Clari und Tim mag ich sehr gerne – aber hätte gelegentliches Kuscheln mit mir nicht gereicht, um die Hundeliebe zu stillen? Ich wäre stets bereit gewesen, mit den beiden spazieren zu gehen – gegen gute Leckerlie-Bezahlung natürlich.

Frühlingsgefühle beim Zwerg

Schmetterlinge im Bauch

Stattdessen ist also Finn eingezogen, ein frecher Beagle-Mix. Und was soll ich sagen – bei Lotte und Finn war es Liebe auf den ersten Blick. Seitdem ist das Gejammer groß, wenn die beiden sich nicht regelmäßig sehen. Was ich hier erlebe, ist die moderne Geschichte von Romeo und Julia. Romeo aka Finn, der vor unserer Wohnungstür sitzt und weint, weil sie geschlossen ist. Und little Julia-Lotte auf der anderen Seite der Tür, die verzweifelt versucht, durch den Mini-Schlitz unter der Tür zu kriechen. Das ist doch wirklich albern. Und meine Meinung dazu teile ich den beiden auch stetig mit. Irgendwer muss ja vernünftig bleiben.

Nicht nur, dass die beiden mich ständig in meinem dringend benötigten Schlaf stören, sie sind auch einfach viel zu jung für so viele romantische Gefühle. Da kann man schon mal kurz ausrasten, meint ihr nicht auch? Und dass ich Finn ständig anmeckere, das ist ja wohl das geringste Übel. Die Zweibeiner sollen sich mal lieber darum kümmern, dass keine gebrochenen Herzen zurück bleiben. Bei der Jugend von heute geht der Partnerwechsel immerhin schnell. Kaum erschnüffelt Finn eine andere Hundedame, ist seine große Liebe vergessen. Und dann hab ich hier den Salat und muss nicht nur das Plüsch generell, sondern auch noch ein schlecht gelauntes Plüsch ertragen. Ja ok, Lotte ist auch kein Kind von Traurigkeit – und die nächste große Liebe wohnt dann hoffentlich nicht mehr eine Etage über uns. Dann findet das Liebesdrama wenigstens nur vor der Haustür statt.

… wobei sogar ich zugeben muss: Süß sind sie ja wirklich zusammen. Also – vielleicht gönne ich ihnen ihre Frühlingsgefühle erst mal… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.