Nala und Blue
Leben mit Hund

Nala talks about… Blue!

Wer uns nicht nur auf dem Blog, sondern auch auf Instagram verfolgt, der kennt Nalas beste Freundin Blue schon. Blue ist ein zuckersüßer Aussie-Beagle-Mix und nicht nur äußerlich etwas ganz Besonderes. Aber nicht nur Nala und Blue verbindet eine ganz tolle Freundschaft, auch wir haben mit Simon und Svenja tolle Menschen kennengelernt. Übrigens, nicht nur den Namen teilen Svenja und ich, auch sonst sind wir uns in überraschend vielen Punkten sehr ähnlich. Und wenn Simon und Pia nach „Svenni“ rufen, dann hören gleich beide – super praktisch, oder nicht?

Holishooting Nala und Blue

Every Brownie needs a Blondie – Nala über Blue

Aber jetzt geben wir direkt mal an den Vierbeiner weiter, denn von ihrer besten Freundin kann Nala am besten selbst berichten:

So war unser Kennenlernen

Unser Kennenlernen war ziemlich aufregend! Es macht mich immer nervös, wenn ich neue Hunde und Menschen kennenlerne, denn meine Zweibeiner meinen, dass ich mich ab und zu nicht so gut benehme… Aber wie soll man auch brav sitzen bleiben, wenn man viel lieber alle anspringen und begrüßen will? Die beiden Weiber verstehen auch einfach nicht, dass es unfreundlich ist, wenn man Neuankömmlinge nicht anstandsgemäß begrüßt.

Aber Blue und ich, das hat sofort gepasst! Denn Blue sieht das Ganze genauso wie ich: „Spiel und Spaß“ kommt vor „Sitz, Bleib und Hierhin“. Also hatten wir direkt eine tolle Zeit – und weil auch noch Elsa, eine zweite Nala, Wasser und Sand involviert waren, war es ein rundum perfekter Tag!

Was ich gedacht habe, als ich dich das erste Mal gesehen habe

„Ohhh die Öhrchen! Die sehen sooo flauschig aus! Da muss ich erstmal meine Zähnchen reinhauen, dann wird sie sicher meine beste Freundin!“

Das Beste an dir

Das Beste an dir ist, dass du genauso gerne und genauso verrückt spielst wie ich. Ich meine, ich bin ziemlich klein, aber ich kann toben wie eine Wilde. Und du siehst ziemlich süß aus, aber wenn du spielst, dann bist du wirklich kein Engel. Da sind wir echt das perfekte Team, wir kämpfen miteinander, wir zicken uns an und danach kuscheln wir und keiner ist dem anderen böse. Könnte es was besseres geben?

Das kannst du vielleicht noch von mir lernen

Dafür, dass du so viel größer bist als ich, bist du manchmal ein ganz schöner Schisser. Also wirklich, auf einen umgekippten Baum zu hüpfen ist doch ganz einfach. Da verstehe ich wirklich dein Problem nicht… Du hast längere Beine als ich, einen längeren Oberkörper als ich, sogar deine Ohren sind länger als meine – die musst du für das aber auch Gleichgewicht nutzen!

Also, ich erklär dir jetzt wie es geht: In die Hocke gehen, mit dem Popo wackeln, um Schwung zu holen, hinten dolle abstoßen, vorne die Pfoten und das Köpfchen hoch (sonst gibt es ein Ungeschick – Kopf gegen Baum ist nicht so gut) und dann nur noch grazil landen.

Und bloß nicht direkt wieder vorne runterfallen! Vielleicht hast du es nicht gemerkt, aber bei unserem letzten Treffen wäre mir das doch glatt fast passiert… Zum Glück hat Simon mich gerettet – Danke Lieblingssimon, da hast du wirklich gut auf mich aufgepasst!

Also liebe Blue, hast du das jetzt verstanden? Wenn nicht, dann zeige ich es dir das nächste mal noch mal.

Was dich so besonders macht

Dich erkennt man einfach immer und überall auf den ersten Blick! Sei es an deinen tollen Augen, deinem abwechslungsreichen Fell oder deinen Flausche-Ohren. Außerdem hast du nicht nur ein Herzchen im Gesicht, sondern auch dein Herz am rechten Fleck!

Du teilst deine Leckerlies mit mir, wir sind die besten im gemeinsame Pläne schmieden (unsere Flucht vor der Kamera zum Beispiel…) und wir haben sogar vor den selben Sachen Angst – vor Seifenblasen und fliegendem Laub beispielsweise!

Unser schönstes Erlebnis

Das ist wirklich schwer, denn wir haben schon viele tolle Dinge miteinander erlebt. Wir haben uns gegenseitig gejagt, zusammen in einem Bettchen gekuschelt, wurden beide mit bunter Farbe bestreut, haben uns den Wassernapf geteilt, zusammen im Kofferraum gespielt und Simons Leckerliebeutel zerstört.

Aber unseren tollsten Tag hatten wir gemeinsam am Strand in Holland! Wie wir zusammen in die Wellen gesprungen sind, im Sand gebuddelt und uns geschwisterlich deinen Pulli geteilt haben, das war einfach so toll!

Mein Lieblingsmoment war allerdings einer, an dem du nur passiv beteiligt gewesen bist. Simon und Pia haben dich da nämlich gerade im Sand verbuddelt. Auf mich hat keiner geachtet, denn die beiden Svenjas waren zusammen die Toilette suchen. Also bin ich einfach mal ein bisschen den Strand entlang spaziert und hab geschaut, wo ich vielleicht eine Pommes abstauben kann. Leider haben die beiden Svennis mich entdeckt… Schade, ich hätte dir gerne eine Pommes mitgebracht!

Das will ich gerne noch mit dir erleben

Ich will mit dir, deinen und meinen Zweibeiner noch ganz viel von der Welt entdecken! Die Zeit, die wir zusammen verbringen, vergeht immer wie im Flug – also müssen wir ganz bald in den Kurzurlaub starten! Am allerliebsten ans Meer, damit wir gemeinsam unsere Leuchttürme vor den Wellen retten können! Und ich hab gehört, die Zweibeiner würden gerne eine Städtetour machen – das macht mit dir gemeinsam sicher auch noch mehr Spaß! 🙂

 

Liebe Blue, liebe Svenja und lieber Simon – wir sind sehr froh, euch kennengelernt zu haben und freuen uns noch ganz viele Abenteuer mit euch zu erleben!

Wenn ihr wissen wollt, was Blue so über Nala denkt, dann schaut doch mal hier vorbei: littleaussieblue.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.