bosch Tiernahrung in Norwegen
Futter,  Getestet

Getestet: Trockenfutter von bosch Tiernahrung

WERBUNG – Wer uns schon etwas länger verfolgt, weiß, dass wir Nala barfen. Einer der Hauptgründe für diese Entscheidung war, dass Nala das meiste fertige Nass- und Trockenfutter schlicht und ergreifend nicht verträgt. Jeder Hundehalter – seien wir mal ehrlich 😉 – kennt die Ausscheidungen seines Hundes. Und bei Nala verändern sich diese stets dann zum Negativen, wenn wir das Barfen unterbrechen. Für Norwegen mussten wir natürlich dennoch eine Alternative finden, denn wir konnten ja schlecht für zwei Wochen tiefgekühltes Fleisch mitnehmen…

bosch Tiernahrung

Wir sind schon lange begeistert von den Produkten von bosch Tiernahrung, regelmäßig nehmen wir die unterschiedlichen Fruitees-Sorten als Leckerlies und Belohnungssnacks. Alle fünf Fruitees-Varianten sind getreidefrei, ohne Zuckerzusatz, Aroma- und Farbstoffe. Die Sorten sind wirklich außergewöhnlich und schmecken Nala super. So gibt es zum Beispiel „Fasan & Feige“ oder „Frisches Geflügel & Mango“. Die Snacks haben eine perfekte Größe und kommen im wiederverschließbaren Cup, sodass das Futter geschützt bleibt, auch wenn man Leckerlies entnommen hat. Wer noch einen gut verträglichen Snack sucht, wird hier sicher fündig. ☺

bosch Tiernahrung Trockenfutter

Was mitnehmen nach Norwegen?

Für den Norwegen-Urlaub brauchten wir natürlich richtiges Trockenfutter, auch hier haben wir auf welches von bosch zurückgegriffen. Entschieden haben wir uns für die Soft Minis von bosch, welche ebenfalls getreidefrei sind. Ausgelegt sind sie für ausgewachsene Hunde kleiner Rassen, weswegen die einzelnen Futterstückchen nur einen Durchmesser von 11mm haben. Außerdem – was uns besonders entgegen kam – ist das Futter gedacht für ernährungssensible Hunde, die unter Futterunverträglichkeiten und Allergien leiden. Beides hat Nala zwar nicht unbedingt, aber wie bereits erwähnt, hat sie ein generelles Problem mit Trockenfutter…

Trockenfutter für den sensiblen Hundemagen

Die Soft Minis gibt es in den Sorten „Fasan & Süßkartoffel“ und „Rehwild & Kartoffel“. Beide Sorten hatten wir in den entsprechenden Tagesrationen für zwei Wochen abgepackt mit. Über den Tag verteilt hat Nala morgens und abends größere Rationen sowie kleinere Portionen als Leckerlies erhalten. Und anders als bei den meisten anderen Trockenfuttersorten, die unser Mops in größerer Menge „geballt“ bekommt, hat sie dieses Futter sehr gut vertragen. Natürlich lässt sich nach wie vor ein Unterschied zum Barfen feststellen, da die Futterarten einfach grundlegend verschieden sind. Aber Nala hatte keine Probleme mit der Verträglichkeit und sie ist ganz verrückt nach beiden Sorten. Auch jetzt nutzen wir das Trockenfutter wieder als Leckerlies und für die Happen kramt Nala freiwillig ihre besten Tricks heraus. ;D 

Wer also auch einen Vierbeiner mit sensiblem Magen zuhause hat, dem können wir das bosch Futter nur empfehlen! Übrigens gibt es auch noch Sorten für andere Hundebedürfnisse, beispielsweise für übergewichtige Hunde, für Sporthunde, ältere oder jüngere. 

Mit welchem Futter habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Berichtet es uns gerne in den Kommentaren. ☺ 

 

** Die Produkte wurde uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt, unsere Meinung wird davon nicht beeinflusst. **

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.