Accessoires,  Getestet

Getestet: Capes von actionfactory

WERBUNG – Wer uns auf Instagram schon etwas länger folgt, der weiß, wie sehr wir das dryup cape von actionfactory lieben. Der lila Bademantel kommt immer zum Einsatz, wenn Nala nass ist – sei es nach dem Abduschen oder nach einem Regen-Spaziergang. Der Mantel besteht zu 100% aus Baumwoll-Frottee, er trocknet den Hund super schnell und hält ihn gleichzeitig warm, ohne dass der Vierbeiner zu schwitzen beginnt – also perfekt für Zuhause. Emedia-20171029in toller Nebeneffekt: Wir müssen Nala nicht mehr ewig abtrocknen oder sogar föhnen, damit sie nicht alles in der Wohnung feucht und dreckig macht. Stattdessen kommt sie jetzt einmal kurz ins Handtuch und danach in den Bademantel – und schwups, Problem gelöst. Der Mantel wird ganz einfach über den Kopf des Hundes gezogen, danach wird eine Lasche unter dem Brustkorb durchgeführt und seitlich geschlossen – so bleibt alles an seinem Platz. Nala schubbelt sich immer Ewigkeiten über sämtliche Möbel, wenn sie nass geworden ist, selbst das macht der Bademantel problemlos mit. Besonders überzeugt hat uns auch der Rollkragen, der den Hals mitwärmt, wenn gewünscht. Den Bademantel haben wir stets auch mitgenommen, wenn wir mit Nala beispielsweise einen Ausflug ans Wasser gemacht haben und wussten, dass sie nass werden wird. Für diese Gelegenheiten wollten wir gerne auch das warmup cape ausprobieren, da dieses ebenfalls trocknet, den Hund aber zusätzlich noch mehr wärmt. Actiimg_0806.jpgonfactory hat uns das warmup cape netterweise zum Testen zur Verfügung gestellt. Der Hundemantel besteht aus Frottee (die schwarze Seite) und Fleece (die rote Seite). Die Frotteeseite ist perfekt, um den Hund zu trocknen. Wenn Nala trocken ist, drehen wir den Mantel ganz einfach um, denn die Fleeceseite hält sie warm. Vor allem für unseren Urlaub am Meer war der Hundemantel einfach perfekt, aber auch generell haben wir das Cape jetzt immer im Auto liegen, um Nala trocken und warm zu halten, wenn wir mit ihr unterwegs sind. Denn Nala friert super schnell, eine richtige Mopsdiva halt! Von beiden Capes sind wir auf jeden Fall sehr überzeugt und begeistert, allerdings ist der Bademantel bei uns noch häufiger im Einsatz. Das dryup cape gibt es übrigens mittlerweile auch in einem tollen Pinkton, den werden wir uns auf jeden Fall auch noch bestellen! Denn da wir den Bademantel gefühlt ständig nutzen, ist er natürlich auch dementsprechend oft in der Wäsche – da braucht man doch dringend einen Ausweichmantel, meint ihr nicht auch? 😉

Zu eurer Info: Um die richtige Größe auszuwählen, müsst ihr ganz einfach nur die Rückenlänge von eurem Vierbeiner messen – vom Schulterblatt bis zum Rutenansatz. Nala hat eine Rückenlänge von ca. 31 cm. Den Bademantel haben wir in „Mini“ in 35 cm, das warmup cape ebenfalls in „Mini“ in 30 cm. Den nächsten Bademantel nehmen wir auf jeden Fall eine Nummer kleiner, aber in 35 cm ist er auch total okay.

** Das Produkt wurde uns kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt, unsere Meinung wird davon nicht beeinflusst. **

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.