Fotografie

Bunte Hunde…

Manchmal kommen Zweibeiner auf merkwürdige Ideen – ihre Hunde mit bunten Farben dekorieren und das Ganze dann fotografieren, beispielsweise. Den bisher goldenen Herbst haben wir genau dafür genutzt. Zusammen mit Nalas Kumpel Yuma sind schöne Bilder entstanden, schaut selbst:

Für alle, die ihre Hunde auch einfärben wollen: Wir haben dieses Holipulver bestellt, es ist hautverträglich und von Hund und Mensch leicht wieder abgegangen. Das heißt aber auch: Schnell fotografieren, denn die Wirkung des Pulvers verfliegt flott und dann sieht euer Liebling eher dreckig aus…

Unser kleines Shooting haben wir zunächst im Wohnungsinneren gestartet, den Foto-Hintergrund haben wir einfach mit einer weißen Decke ausgerüstet und die Hunde hübsch platziert. Nala hatte gar keine Probleme mit dem Pulver, allerdings haben wir auch darauf Acht gegeben, dass nichts in ihre Augen kommt. Den Hund einfach vorsichtig bestreuen – war zumindest bei uns kein Problem. Und das, obwohl Nala sehr pingelig ist (vor Seifenblasen hat sie zum Beispiel panische Angst….). Eigentlich wollten wir auch das fliegende Pulver fotografisch einfangen, aber dafür braucht man eine richtig gute Kamera. Deswegen haben wir das weiße Tuch selbst mit Farbe besprenkelt, das sorgt auch schon für einen tollen Effekt! Der Rest des Pulvers hat uns mit nach draußen in den Wald begleitet. Damit das Pulver der Witterung standhält, muss man öfter nachstreuen – vor allem wenn es windig ist, sollte man am besten drinnen fotografieren. 🙂

Viel Spaß mit euren bunten Hunden!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.